Münch Naturheilkunde - Praxis für natürliche Regenerations- und Heilverfahren in Neufahrn und München

Münch Naturheilkunde

Akupunktur – was ist wirklich dran?

Akupunktur, die Wundertherapie, mit der das ganz große Geschäft gemacht wird. Hunderte mehr oder weniger autorisierte Leute schreiben Bücher und Artikel über wahre Wunderheilungen und neuerdings auch zur Selbstbehandlung. Was ist die Akupunktur in Wirklichkeit? Am einfachsten ist das so zu erklären:

Stellen Sie sich den Körper als eine große Stadt vor, wohl organisiert bis ins Letzte. Fabriken (z.B. Leber), die Be- und Entlüftung (Lunge), die Lebensmittelversorgung (Magen), das Transport- und Verkehrssystem (Herz-Blut), die Kläranlagen (Nieren), die Müllabfuhr (Darm), das Nachrichtenwesen (Nerven) usw.. Sie sind alle voll elektrifiziert und von der Energie abhängig, die in den Organen vorhanden ist. Wie im Haushalt der elektrische Strom in der Regel 220 Volt beträgt, so ist eine bestimmte Spannung in allen Organen des Körpers notwendig, um alles reibungslos funktionieren zu lassen. Entsteht irgendwo im Körper eine erhöhte Spannung, gibt es Entzündungen, ist die Spannung zu schwach an einem Ort, so entstehen Durchblutungsmangel und Degeneration bis zum Krebs.
Bild von einer Puppe mit eingezeichneten Meridian- und Akupunkturpunkten

Die Chinesen haben in Jahrtausenden herausgefunden, dass diese Energien in ganz bestimmten Bahnen verlaufen in einzelnen Teilen gestört werden können. Jeder Krankheit liegen bestimmte Energiestörungen in diesem Verbundsystem zugrunde. Über bestimmte Schaltstellen – sprich Akupunkturpunkte, kann man diese Energie steuern, aufhalten, verstärken und umleiten, um den Gesamtkreislauf nach und nach wieder in Ordnung zu bringen.

Zu Störungen des Kreislaufs kann es nach chinesischer Auffassung kommen:

  1. schädliche klimatische Einflüsse (Kälte, Hitze, Wind)
  2. Physische und geistige Überlastung
  3. Gemütsbewegungen (Ärger, Freude, Angst, Zorn)
  4. Fehlernährung
  5. Sexuelle Exzesse
  6. Verletzungen, Unfälle
  7. Würmer, Mikroben, Pilze, Viren
  8. Vergiftungen, Drogen, Genussmittelmissbrauch, Konservierungsmittel, Umweltgifte
  9. Erbschäden

Das stimmt im Wesentlichen auch mit der westlichen Auffassung überein. Die Energiekreisläufe und ihre Störungen kann man übrigens elektrisch messen. Es handelt sich also um keine psychologische Beeinflussung, wie Akupunkturgegner, die von der Sache keine Ahnung haben, immer wieder behaupten.

Die Akupunktur nach chinesischer Schule ist ein ausgezeichnetes Therapiesystem, sowohl für akute, als auch für chronische Krankheiten und ich habe z.B. Ischiaserkrankungen, die monatelang, teils jahrelang erfolglos behandelt wurden, nach 3 – 10 Akupunkturen restlos verschwinden sehen. Nicht weniger erstaunlich waren die Erfolge bei chronischen Kopfschmerzen, die bei älteren Menschen oft schon seit der Kindheit bestehen und mit der Akupunktur meist in Verbindung mit Homöopathie in 1 – 10 Sitzungsserien verschwinden, und zwar

für immer. Es gibt kaum Krankheiten, die durch Akupunktur nicht zu beeinflussen wären, nur ist auch hier, wie bei allen Heilverfahren Voraussetzung, dass der Patient, wenn er einen Erfolg will, auf für ihn schädliche Lebensgewohnheiten verzichtet.

Die Akupunktur selbst ist als Therapie nicht sehr belastend. 90% der Patienten bezeichnen sie als harmlos, 8% meinen „ein wenig zwickt es schon“ und etwa 2% haben Angst und empfinden sie als etwas schmerzhaft.

Natürlich gibt es eine ganze Anzahl anderer natürlicher Heilverfahren, die der Akupunktur in keiner Weise nachstehen. Es wird daher immer von Fall zu Fall zu entscheiden sein, welche Methode einen schnelleren Erfolg bringen kann, z.B. Akupunktur, Neuraltherapie, Ozontherapie, Hautableitungsverfahren oder Elektrotherapie. Eine zusätzliche Körperentschlackung durch Homöopathie ist aber in jedem Falle empfehlenswert.

Wie bei allen Heilverfahren ist auch bei der Akupunktur nicht vorauszusagen, wie viele Behandlungen notwendig sind, um ein Übel zu beseitigen. Handelt es sich lediglich um eine funktionelle Störung, auch wenn diese möglicherweise schon Jahre besteht, genügen oft 1 – 10 Nadelungen. Bestehen chronische Leiden, die bereits Organschädigungen verursacht haben, sind oft drei und mehr Sitzungsserien à 10 Behandlungen in bestimmten Zeitabständen nötig. Das ist aber auch bei den anderen Naturheilverfahren so. Erstreaktionen und kurzfristige Verschimmerungen sind möglich und zeigen wie bei der Homöopathie, dass die gewählte Therapie richtig ist.

Schlimm sind natürlich hier wie überall im Heilwesen die sensationellen Presseinformationen, auch wenn sie von noch so „berühmten Persönlichkeiten“ stammen. „5 Nadeln und er war geheilt“ oder „die Wunderinjektion“ oder die Schlagzeilen alle heißen. Natürlich gibt es solche Spontanheilungen, aber so tun, als wären sie der Akupunkturalltag, ist verantwortungslos.

Die Natur lässt sich nicht überlisten. Man kann sie nur anregen und unterstützen, wie mit Naturheilverfahren, sowie Zerstören oder Blockieren oder wie durch falsche chemische Symptomtherapie. Die Akupunktur ist eine einmalige, gute, natürliche und erfolgreiche Therapie, die in oft aussichtslosen Fällen noch Heilung und Linderung bringt, aber es setzt voraus, dass der Behandelnde die Therapie wirklich beherrscht, weiß, was geht und was nicht und dass der Patient bereit ist, gesundheitsbewusst zu leben und auch die nötige Ausdauer für eine natürliche Regeneration des gestörten Körpers mitbringt.

Zum Thema Raucherentwöhnung, Entfettungskuren, Alkohol- und Drogenentwöhnung durch Akupunktur sei zu sagen: Nach unseren Erfahrungen funktioniert das in etwa 50% der Fälle ausgezeichnet. Das Verlangen nach Zigaretten, Alkohol oder Drogen, sowie der Appetit werden sehr effektiv gedämpft. Bei 30% der Patienten ist noch eigene Initiative notwendig, man muss der Versuchung aus dem Wege gehen und etwa 20% sprechen auf die Suchttherapie mit Akupunktur überhaupt nicht an. Ob eine solche Therapie wirkt, kann man etwa nach der 3. – 5. Behandlung sagen.

Download Gesundheitsbrief als PDF

 

Bei Fragen zu diesem Thema oder anderen gesundheitlichen Anliegen sind wir gerne für Sie da.

Ihr Münch Naturheilkunde Team

Zum Seitenanfang